Mittwoch, 8. August 2007
Bugs aus der Erbsünde?
Der Autor dieses Artikels führt die Existenz schlecht geschriebener Software auf die Erbsünde zurück. Ich weiss nicht, ob das eine spezielle calvinistische Theorie ist, aber so ganz unschlüssig ist das nicht. Die Entwicklung von graphischen Benutzeroberflächen ist nach dieser Theorie gottgewollt, da sie es dem Menschen halbwegs ermöglichen, den Computer zu kontrollieren und daher Genesis 1:28-30 (Erde untertan machen oder so) zu erfüllen:

Virtually all operating systems’ HCIs require some special knowledge of their user, and so the proper human-computer relationship is skewed to a greater or lesser extent in nearly all computers. The degree to which the relationship is skewed in a particular operating system is proportional to the amount of special knowledge that operating system requires. Operating systems that minimize the need for special knowledge thus enable their users to more easily fulfill God’s mandate.
Der Versuch, fehlerfreie Software zu schreiben, bleibt jedoch eine Illusion, solange Jesus nicht zurückkehrt und auch für die Mensch-Maschine-Beziehung Erlösung bringt:
As indicated earlier, the apocalyptic passages in the Bible indicate that all things will be fully redeemed only when Christ returns. This suggests that while we can work toward the goal of building systems that exhibit human-computer relationships God would call “good,” we must be realistic and recognize that we will only be able to build systems that God would truly call “good” when Jesus returns.
Computer bleiben also bis nach dem jüngsten Gericht fehlerhaft. Na prima.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 25. Juni 2007
Das Geheimis einer erfolgreichen Ehe
Die Webseite Christian Domestic Discipline vertieft die Kenntnisse über richtige Umsetzung der häuslichen Disziplin in einem christlichen Haushalt.

Für uns sekuläre Leser liefert das Glossar die notwendigen Begriffserklärungen:

CDD: Acronym for Christian Domestic Discipline. An arrangement between a Christian married couple that involves the husband having authority in the household and enforcing that authority through spanking or other means of punishment.
Corner time: An alternative form of punishment where a wife is required to stand facing a corner, often with her bottom on display, before, during, or after a spanking.
Diaper Position: Spanking position where wife lies on her back with her legs raised upwards toward her head.
Maintenance Spanking: Spankings given in regular intervals for the purpose of maintaining a submissive mindset in a wife, correcting minor faults, and/or reinforcing marital roles.
OTK: Acronym for Over the Knee. A popular spanking position in which the wife is placed face down across her husband’s lap with her head on one side, her legs on the other, and her bottom supported by his knees.
Pre-emptive Spanking: A spanking given before an event or occasion where a wife has, in the past, had a difficult time with her behavior in the hopes the reminder will help her to behave, sparing her a more severe punishment spanking.
Safe Spanking Zone: The areas of the buttocks it is relatively safe to spank. Begins at the crest of the buttocks and ends about midway down the thighs, avoiding the sides and genitals.
Wissenschaftlich interessierte Leser von WiWaSo dürfte es interessieren, dass eine entsprechende sorgfältig geplante Testreihe (präemptives Verkloppen auf der Safe Spanking Zone in der Windelposition, etwas Corner Time, anschließend ein Maintanace Spanking zur Sicherheit) an meiner Ehefrau durchgeführt wird wenn wieder mal die Socken nicht anständig gebügelt in der Schublade liegen.

Nein im Ernst, manchmal machen es einem diese christlichen Fundis aber wirklich zu einfach mit dem Verarschen. Wobei die Bestrafungskleidung einfach süss aussieht. Macht jemand mit bei einer Bestellung?

All of our garments are professionally handmade with tender loving care.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 20. Juni 2007
Hölle Hölle Hölle
Ich teil mir einen Höllenkreis mit Helena von Troja, falls jemand fragt... nicht gerade ein besonders hoher High Score.
You have come to a place mute of all light, where the wind bellows as the sea does in a tempest. This is the realm where the lustful spend eternity. Here, sinners are blown around endlessly by the unforgiving winds of unquenchable desire as punishment for their transgressions. The infernal hurricane that never rests hurtles the spirits onward in its rapine, whirling them round, and smiting, it molests them. You have betrayed reason at the behest of your appetite for pleasure, and so here you are doomed to remain. Cleopatra and Helen of Troy are two that share in your fate.
The Dante's Inferno Test has banished you to the Second Level of Hell!
Here is how you matched up against all the levels:
LevelScore
Purgatory (Repenting Believers)Very Low
Level 1 - Limbo (Virtuous Non-Believers)Very Low
Level 2 (Lustful)Extreme
Level 3 (Gluttonous)Moderate
Level 4 (Prodigal and Avaricious)High
Level 5 (Wrathful and Gloomy)High
Level 6 - The City of Dis (Heretics)Very High
Level 7 (Violent)Moderate
Level 8- the Malebolge (Fraudulent, Malicious, Panderers)Moderate
Level 9 - Cocytus (Treacherous)High

Take the Dante's Inferno Hell Test

... link (2 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 10. Juni 2007
Mach was kaputt für Jesus!
Seit 30 Jahren zestören sie Dinge, um Menschen zusammenzubringen.

Das Power Team ist eine Gruppe evangelikal-missionierender professioneller Bodybuilder. Dass die gleichzeitige Ausübung von zwei gesundheitsschädlichen Tätigkeiten irgendwo ihre Spuren hinterlässt, dürfte beim Lesen der Tätigkeitsbeschreibungen unter dem Menüpunkt Team schnell klar sein:

Todd is The Power Team all-time record-holder for crushing concrete bricks with his bare arms.

John has blown up over 2,000 hot water bottles, and has literally crushed countless tons of ice and concrete with his fist, forearm, and head.

Jonathan can also bench press over 400 pounds and has a strong mind, holding two degrees in Sports Medicine and Christian Education.

Der spirituelle Zugang zum Glauben muss irgendwo im Zerplatzen von Wärmflashen liegen. Der Knaller aber ist:

[Craig] can drive 16 penny nails through a board with his bare hand, snap a crescent wrench in half, and holds two records for breaking ice and concrete with his head. Craig is a passionate, clear communicator.
Wenn jemand in der Lage ist, mit seinem Kopf Betonsteine zu zerbröseln, dann kann man ihm sicher zutrauen, seine Ideen leidenschaftlich und halbwegs klar zu kommunizieren. Mein persönlicher Favorit ist aber der kleine Matt:
MATT DOPSON: Standing 6'3", and weighing 305 pounds, has massive 34" legs and leg presses over 2,000 pounds! After an injury in high school, they said he would never play football again. But with hard work and dedication, Matt played college football in North Carolina as a stand out defensive lineman. He is also a great praise and worship leader with a wonderful singing voice. Matt is a role model for singles that are keeping themselves pure for marriage.
Das Riesenbaby mit der glockenklaren Gesangsstimme spart sich also seine Jungfräulichkeit für die Hochzeit auf. Für jugendliche Nachahmer des keuschen Lebenswandels hier noch ein Tip: Anabolika, in hohen Dosen genommen, lassen die Testikel in nullkommanix auf die Grösse von Pinienkernen schrumpfen. Schon aus technischen Gründen scheidet man somit aus dem vorehelichen Rahmenprogrammm aus und hat viel Zeit, an seinem Belcanto zu arbeiten.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 26. Mai 2007
Xenu
Der Xenu Mythos ist etwas, worüber Scientologen nicht gerne reden. Gegen diesen Welraumoper-Plot um einen 75 Millionen Jahre alten galaktischen Imperator, der die Seelen von Außerirdischen auf die Erde brachte, wirkt die katholische Lehre von der Jungfrauengeburt durchaus glaubhaft. Lesenswert, was bei Wikipedia so steht, insbesondere die Hinweise der Autoren, dass es sich wirklich nicht um einen Scherz handelt.

Die legendäre South Park Nacherzählung über diesen herrlichen Unsinn ist im Netz hier hier zu finden, sofern die Anwaltsvereinigung der Scientologen und Comedy Central dem Link den Saft noch nicht abgedreht haben.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Donnerstag, 24. Mai 2007
Was für ein Atheist?
You scored as Scientific Atheist, These guys rule. I'm not one of them myself, although I play one online. They know the rules of debate, the Laws of Thermodynamics, and can explain evolution in fifty words or less. More concerned with how things ARE than how they should be, these are the people who will bring us into the future.

Scientific Atheist

100%

Apathetic Atheist

83%

Angry Atheist

58%

Militant Atheist

50%

Agnostic

50%

Spiritual Atheist

42%

Theist

17%

What kind of atheist are you?
created with QuizFarm.com<

... link (2 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 22. Mai 2007
Ted Haggard 100% Hetero
Hier ein böses kleines Lied über Mega-Kirchenpastor Ted "Holier than thou" Haggard. Gemeinerweise geht einem die Melodie etwa einen Tag lang nicht mehr aus dem Kopf.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 1. Mai 2007
Arche Noah in Holland gelandet
WiWaSo hat tiefes Verständnis für Menschen, deren Hobby etwas ausser Kontrolle geraten ist. Beim Modellbauen kann es einem z.B. schnell mal passieren, dass alle verfügbaren Kellerräume mit der Modelleisenbahn belegt sind.

Bei Herrn Johan Huibers aus den Niederlanden verbindet sich dieser charmante Hang zum enthusiastischen Übertreiben aber mit einer praktischen Seite. Sein 1:2 Modell der Arche Noah könnte noch notwendig werden, wenn Holland wegen der Klimaerwärmung absäuft.

Zumindest in diesem Beitrag wird angezweifelt, dass das Modell wirklich 1:2-Ausmaß hat, angeblich war die echte Arche fünfmal länger. Dafür hat Huibers das Ding fast alleine gebaut, nach dem Bauplan seiner Frau. Sowas lässt uns Fertigmöbel-Schrauber ziemlich alt aussehen.

WiWaSo hofft nun auf das angekündigte 1:1-Modell.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 10. April 2007
Lucy's back!
Eine neue Folge von Mr. Diety. Mit meinem Liebling, Lucy(fer). Was für ein schönes Osterpräsent. Den kultigen Klingelton von Gott gibt es übrigens hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 31. Oktober 2006
Verkauf der Hölle fehlgeschlagen
Keiner will die Domain hell.com kaufen, eine Online-Auktion dazu schlug gerade fehl (Details hier).

Trotz der vielfältigen Möglichkeiten, die Domain passend unterzuvermieten (schwiegermutter@hell.com, klingt schon kultig) und des hohen Bekanntheitsgrades der Marke wollte irgendwie keiner die Hölle haben. Meine Theorie dazu: wer kauft schon die Hölle, wenn unklar ist, was mit den Vormietern passiert. Kann man z.B. den ganzen Teufeln wegen Eigenbedarf einfach so kündigen, wenn der von Ihnen genutzte Wohnraum gleichzeitig Arbeitstätte ist? Wie hoch sind die Ernergiekosten übers Jahr, wenn man zum ganzjährigen Betrieb eines Fegefeuers gezwungen ist? Und was wird aus den vielen verdammten Seelen? Da bestehen bekanntlich ziemlich langfristige Mietverträge, juristisch wird es also nicht ganz einfach werden. Am Ende kauft man so ein Ding und muss mit der Eigennutzung bis zum jüngsten Tag warten. Neeee.

... link (0 Kommentare)   ... comment