Donnerstag, 30. August 2007
Fischig
Ok, das mit den Japanern und ihrer manchmal ziemlich engen Beziehung zu Rochen aller Art hatte ich schon mal irgendwo gehört. Aber das mit den Seeanemonen und den Muränen war mir neu. Weiter hier: Der Seebär und der Manta.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 17. Juni 2007
Pac Man Anatomie
Logisch: auch Videospiel-Hauptdarsteller wie PacMan (tm) überlassen ihre sterblichen Überreste irgendwann der Wissenschaft. (gefunden bei Pharyngula)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 12. Juni 2007
Besuchskarnickel
Bekannte haben uns ihren Blauen Widder zur Pflege während des Urlaubs überlassen. Das Tier ist ein reinrassiges Kaninchen, das von Aussehen, Temperament und Intelligenz her einiges mit Paris Hilton gemeinsam hat.



Auf meine Nachfrage, welche Topfgröße für den Rammler angemessen wäre, reagierten unsere Bekannten etwas besorgt. Auch mein demonstratives Hantieren mit einer scharfen Handsichel im Garten während des Einrichtens des Feriendomizils dürfte dabei helfen, dass wir in Zukunft von der Notwendigkeit der Versorgung potentiell wohlschmeckender Feriengäste verschont bleiben.

Das Kaninchen, das nicht auf den Namen Samson hört, erinnert mich an meinen ersten und einzigen Stallhasen, den ich mit 5 Jahren geschenkt bekam. Nach dem Nachlassen des kindlichen Interesses an dem Tier nahm sich mein pragmatischer Opa der Sache an und führte eine für mich völlig überraschende Metamorphose meines Spielzeughäschens in ein Kaninchen in Rotweinsoße durch. Mein Sohn wird diese Erfahrung vorerst aber nicht machen müssen.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Montag, 7. Mai 2007
Du bist auch böse!
War ja klar...

Ich bin böse.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 3. Mai 2007
Käfersaft
Eine wirklich hochinteressante Seite: Snopes listet alle wichtigen urbane Legenden mit Wahrheitsgehalt. Darunter sind ein paar echte Highlights, z.B. dass ein wichtiger roter Farbstoff für Lebensmittel aus gemahlenen südamerikanischen Käfern hergestellt wird.

Lecker.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 29. April 2007
Flachfrosch


Ich geb es ja zu, mein letzter Beitrag gehört eher ins Familienalbum als in ein ernsthaftes, qualitativ hochwertiges Wissenschaftsblog, wie es WiWaSo nach Meinung seiner zwei Leser möglicherweise mal sein wird.

Aber hier hat ein junger Naturwissenschaftler eine bahnbrechende Entdeckung gemacht: eine neue Spezies von Frosch scheint sich in den saarländischen Wäldern explosionsartig zu vermehren. Auf einer Strecke von wenigen Metern entdeckten wir mehrere (d.h. zwei) Exemplare dieser Spezies. Regungslos und gutgetarnt in einer Art Starre verharrend finden sich diese Tiere vor allem in den Fahrtspuren landwirtschaftlicher Nutzfahrzeuge, d.h. von Traktoren und Mercedes-Limousinen mit "Forstamt Saarland - Dein Partner im Wald"-Aufklebern.

Der Name der neuen Spezies: gemeiner saarländischer Flachfrosch (Hyla arborea zabongiensis)

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 16. April 2007
Entspannung bei einem guten Buch

Er ist zwar erst vier Jahre alt, aber Ableger Nr. 1 beherrscht definitiv die Kunst, das beste aus jedem Augenblick zu machen. Wenn er jetzt noch lesen könnte, dann hätte er auch etwas von dem Buch, das er sich mit in die Bütt genommen hat.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 27. März 2007
Zimmerflak


Ein Katapult ist eine Belagerungsmaschine, die in ähnlicher Form, wenn auch nicht ganz so primitiv, seit dem Altertum zum Entfernen von Festungsmauern und dem Beilegen ernsthafter Nachbarschaftsstreitigkeiten Verwendung findet. Als echte Renaissancemenschen beherrschen wir Zabongs natürlich den Bau solcher Geräte, z.B. um dem Sohnemann mit pädagogisch sinnvollem Holzspielzeug zu belustigen. Grundlage der Konstruktion war ein alter Kleiderständer der Gattin, sowie jede Menge übriggebliebene Restteile von Ikea-Möbeln. Die alten Schweden legen z.B. jedem Küchenschrank einen Sicherungswinkel aus Metall bei, der seine Existenz vermutlich mehr den amerikanischen Produkthaftungsgesetzen verdankt als seiner angeblichen Aufgabe, Küchenmöbel am Umkippen zu hindern. Wer schon einmal ein Modul aus der Verde-Serie heben durfte, der weiss, dass so ein Metallwinkel nicht unbedingt nötig ist. Die Winkel sind aber praktisch, um die Anfangs etwas wackelige Konstruktion an der Bodenplattte (MDF, 3 cm) zu sichern.

Das Gelenk der Belagerungsmaschine (Arbeitsname "Katakult 1") bildet ein Kisten-Scharnier, der Antrieb ist ein Gummiseil aus dem Hornbach-Baumarkt. Gemäss dem Hornbach-Motto "Legenden sterben nicht im Bett" habe ich es zuerst mit einem doppelt gelegten 0.8mm-Seil probiert, ein deutliche hörbares Knarren an den Möbelwinkeln führte zu einem Downgrading auf 0.5mm.

Das gefährliche Aussehen täuscht über die eher moderaten Schussleistungen hinweg. Zur Zeit wäre das ganze noch problemlos als Mohrenkopf-Werfer am Kindergeburtstag verwendbar, auch wenn man zum Spannen richtig Kraft aufwenden muss. Erste Planungen, ein durch übrigegebliebene Baumaterialen angetriebenes Trebuchet
zu realisieren, laufen aber bereits.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 28. Februar 2007
Truthahn in den Kegel
Der WiWaSo-Preis für die originellste Verwendung eines Strassenverkehrzeichens geht diese Woche an die Blue Oak Ranch in Kalifornien für die kreative Umwandlung eines braven Verkehrskegels in eine Schlachtbank für Truthähne. Motto: Hier murkst die Mutter den Vogel noch selber ab. Die Bilder auf den Webseiten lassen der Phantasie wenig Spielraum, also besser erst nach dem Essen angucken.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 27. Februar 2007
Heute im Netz: Schafe daten und Heilige SMS
Mein geschätzter Kollege Patric kennt meine unerklärliche Leidenschaft für niedliche Stoffschafe und wollte mit diesem Link mich offenbar mitten in der Fastenzeit zur Unzucht mit echten Schafen verführen. Dafür kommt er in die Hölle, wenn ich nicht schnell das Gebets-Outsourcing von UCB Mobile nutze, um für ihn beten zu lassen. Statt seine überaus kostbare Zeit selber mit beten zu verbringen, kann man das offenbar von einem hochmotivierten Team von Religionsleiharbeitern ("dedicated prayerline team") erledigen lassen.

So when you're on the move and need prayer, text PRAY <your request> to 80377 and our dedicated Prayerline team will pray for you.
Jemand, der sicher etwas geistlichen Beistand dieser Art gebrauchen könnte, ist der Betreiber dieser Webseite für esoterisch veranlagte Handwerker. Eine Menge Experimente, die freie Energien für den leichtgläubigen Knauber nutzbar machen. So kann man offenbar die Wohnung angenehm temperieren, wenn man denn Freie-Energie als Heizung einsetzt. Obacht, wenn das die böse russische Gasmafia hört!

Wem das zu unglaubwürdig oder immer noch zu ungefährlich ist, es gibt auch lustiges mit Mikrowellen und Aludosen zu erleben. WiWaSo weist seine jugendlichen Leser darauf hin, dass solche Experimente am besten nur von einem Erwachsenen durchgeführt werden sollten, der nichts mehr zu verlieren hat.

Nachtrag: der Schaf-Link zu einem Dating-Service mit echten Schafen hat leider nicht lange überlebt. Sorry.

... link (0 Kommentare)   ... comment