Freitag, 13. Oktober 2006
Point of Existence: Patch 1.1.5


Jetzt wieder zu einem Patch, der etwas bewirkt: Point of Existence hat die Versionsnummer auf 1.1.5 angehoben und hauptsächlich kleine Nettigkeiten bei der Grafik draufgelegt (Laserpointer bei ner Shotgun? Naja, ist mal was anderes).

An neuen Maps gibt es offenbar nur eine, bei der man mobile Atomwaffen angreifen muss - sieht nach SS-20 aus, aber gut, warten wir halt auf neue Citimaps bis zum nächsten Release.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 2. Oktober 2006
EA kauft DICE
Laut IT-TIMES.DE kauft Electronic Arts den schwedischen Zweig von DICE, den Entwicklern unser aller Lieblingsspiel Battlefield. Wird es jetzt besser oder schlechter mit den Bugs?

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 30. September 2006
Pi auf 1 Million Stellen


Super PI ist ein Prozessor-Benchmark, der Pi auf bis zu 32 Millionen Stellen ausrechnet. Als solcher ist der auch ein guter Test für die Systemstabilität bei hoher Prozessorlast. Meine CPU-Idle-Temperatur liegt normal bei 55 Grad - ich habe die Lüfter heruntergedreht - mit Super PI geht es nur 3 Grad nach oben.

Pi auf eine Milllion Stellen benötigt 21 Sekunden, damit liegt der Battlefield-PC offenbar nicht schlecht. Kann sich noch jemand erinnern, was früher mal ein wirklich schneller Rechner war:

In order to calculate 33.55 million digits, it takes within 3 days with Pentium 90MHz, 40MB main memory and 340MB available storage.

Und ein etwas betagter Supercomputer?

By using single CPU of HITAC S-3800/480 vector supercomputer at the computer centre, University of Tokyo can generate 1 Million decimal digits of pi within 5 seconds and 33.55 million decimal digits of pi within 4 minutes. How about your personal computer time?

Das macht der Conroe E6600 in unter 21 Minuten.
Viel wichtiger aber: der PC ist jetzt extrem leise und raucht trotzdem nicht ab.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 29. September 2006
Rechner zickt nicht mehr.
Der Klassiker: wenn alle Stricke reissen, Neuinstallation machen. Nachdem ich die verbrecherisch hohen Lizenzkosten für Win XP Pro abgedrückt hatte, war Tabula Rasa angesagt. Und siehe da: nach einer Stunde installieren und updaten säuselt der Battlefield-PC brav vor sich hin. Leider ohne richtige Firewall, weil Kerio jeden Kontakt mit fremden BF2-Servern ohne Grund erst einmal unterbindet. Ports öffnen hilft nicht, und Programm-spezifische Einstellungen finde ich leider nicht.

Aber egal, sogar der Onboard-Sound funktioniert mit Mikrofon.

Arbeitseinstellung für BF2: Hohe Qualität, 4*AA, 8*AF, Gamma-korrigiertes AA, transparentes AA mit Multisampling, alles auf Maximum bis auf dynamisches Licht. Gemessene FPS: nie unter 98. Krass.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Rechner zickt.
Zur Zeit ist etwas Ruhe an der Blogging-Front, mein neuer PC will noch nicht so recht ohne Probleme arbeiten. Der Onboard-Sound rauscht, und die Internetverbindung wird regelmäßig unterbrochen - mein Windows ist noch nicht aktiviert und daher auch nicht gepatcht. Laut Foren könnte das schon die Ursache sein, der Virenscanner sagt nichts über eine Verseuchung.

Eine Soundkarte ist schon gekauft, ein Freund bringt auch noch einen Router, wenn das auch nicht hilft, dann habe ich wohl eine echte Zitrone erwischt.

Allerdings eine schnelle Zitrone: Battlefield im Singleplayer-Mode macht knappe 100 FPS mit allen Details und 4*AA.

... link (2 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 26. September 2006
Einzelteile eingetroffen: BFPC.


Das Päckchen ist da! Ein Gefühl wie Weihnachten. Nur dass es Weihnachten noch nie Grafikkarten für mich gab, nur langweiliges Spielzeug. Ok, die Grafikkarte ist zwar eigentlich auch Spielzeug...



aber trotzdem beeindruckend. Heatpipes und Kühkörper wie bei Muttern. Nur etwas viel Platz braucht das Teil im Gehäuse.



Sagte ich Gehäuse? Das ist das einzige, was leider fehlt. Unser Systemverwalter hat den schnellsten Rechner der Dacos hier mal provisorisch auf etwas Pappkarton aufgebaut. Gut zu erkennen die Kabel in Bügeleisenqualität, das Netzteil mit goldenem Lüfter. Nicht auf dem Bild: der stolze Besitzer der Einzelteile beisst frustriert in den Teppich, weil er noch nicht mit seinen neuen Spielsachen spielen kann. Garrrrrrgl!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 25. September 2006
Erstes Teil des Game-PC


Ok, wenig spektakulär. Das ist der CPU-Lüfter, ein Arctic Alpine 7. Der Rest kommt später.

... link (0 Kommentare)   ... comment


400 Watt reichen nicht! Oder doch..
Der Systemverwalter meines Vertrauens hat mich wieder einmal auf ein kleines Problem mit meinem neuen BFPC (Battlefield-PC) hingewiesen: das Netzteil hat nur 400 Watt. Das könnte knapp werden...

Wie bitte? Seit wann ziehen PCs derartige Strommengen? Ok, ich benutze seit 5 Jahren nur Laptops - ich hätte mich eben besser informieren sollen.

Zum Glück hat der Conroe-Processor E6600 offenbar doch recht akzeptable Stromverbrauchswerte, ich habe Messungen von Gesamtsystemen gesehen, die zwar immer noch bei heftigen 240W liegen, aber damit eben doch weit genug von 400W weg sind. Auch die 7900 GTX bleibt beim Stromverbrauch gemäßigt. Glück gehabt.

Die Zutaten für den BFPC kommen morgen oder übermorgen an. Muss also heute noch zur Bank.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 22. September 2006
Gaming PC Update
So langsam ist die Liste mit den Zutaten für einen richtig guten Gaming-PC komplett. Ich denke, es wird doch nicht von der Stange bestellt, sondern ala carte:

Ram: DIMM 2 GB DDR2-667 Kit
Netzteil: Purepower Bluelight 460W
Festplatte: Samsung SP2504C
DVD-Brenner: Samsung SH-W163A
Grafikkarte: WinFast PX7900GTX
Mainboards: Gigabyte 965P-DS4
CPU: Core 2 Duo E6600
Gehäuse: Midi Tower Centurion 5 mit Wasserkühlung
Preis: € 1.459,- (Autsch).

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 20. September 2006
Samenstau
Respekt.

... link (0 Kommentare)   ... comment